PALLIATIVE CARE:
LEBENSQUALITÄT IM VORDERGRUND.

Palliative Care hat zum Ziel, die bestmögliche Lebensqualität zu erhalten oder aufzubauen, wo sie von einer Krankheit bedroht oder zerstört wurde. Um dies zu erreichen, gilt es in erster Linie, belastende Symptome wie Schmerzen, Angst, Atemnot, Übelkeit, Erbrechen oder Juckreiz auszuschalten oder bestmöglich zu lindern.

Um eine gute Lebensqualität zu erreichen, braucht es aber mehr als nur nicht zu leiden. Dies ist erst die Grundbedingung dafür, dass eine erkrankte Person weitere Ziele und Prioritäten selbst bestimmen kann. Unsere Patientinnen und Patienten werden durch unser interdisziplinäres Team individuell gepflegt, betreut und begleitet. Das medizinische Wissen, die menschliche Nähe und die Bereitschaft, auf Wünsche einzugehen, bieten das Umfeld, in dem sie ohne Angst vor dem Morgen die nächsten Schritte planen können.

Moderne Palliative Care behandelt aber nicht nur die Symptome, sondern beugt deren Entwicklung vor. Unabhängig von der Diagnose ist bei entstehenden Krankheiten eine frühzeitige Eingliederung in den palliativen Behandlungsprozess deshalb besonders wichtig, um unnötiges Leid zu vermeiden und einen optimalen Behandlungserfolg zu erzielen.

Im Konzept der Palliative Care haben An- und Zugehörige einen grossen Stellenwert. Dies spiegelt sich in der engen Zusammenarbeit mit ihnen wider. Wir gehen auf ihre Bedürfnisse ein und unterstützen sie in psychosozialen Belangen bestmöglich.

Zur Website von Palliativ Info Basel