Nächste Hausführung: 18.12. / 17:30 Uhr

HERZLICH WILLKOMMEN:
FÜHLEN SIE SICH BEI UNS AUFGEHOBEN.

Wir möchten, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben fühlen. Hier erfahren Sie und Ihre Angehörigen, wie Sie sich auf den Eintritt in das Palliativzentrum Hildegard vorbereiten, welche Utensilien Sie mitbringen sollten und welche Leistungen und Angebote Sie im Palliativzentrum Hildegard erwarten. Bei Fragen nehmen Sie bitte jederzeit Kontakt mit uns auf. Gerne stehen wir auch für eine Führung durch das Palliativzentrum zur Verfügung.

Wer kann aufgenommen werden?

Aufgenommen werden Personen, die

  • an einer weit fortgeschrittenen Erkrankung leiden und eine begrenzte Lebenserwartung haben
  • an Schmerzen oder anderen schwer zu kontrollierenden Symptomen leiden
  • auf die Durchführung spezieller pflegerischer Massnahmen angewiesen sind
  • Unterstützung bei psychosozialen oder spirituellen Problemen benötigen
  • über die Behandlungsmöglichkeiten sowie über den zeitlichen Rahmen des Aufenthaltes informiert und damit einverstanden sind.

 

Wer kann einweisen?

Ihr Haus- oder Spitalarzt kann Sie an das Palliativzentrum Hildegard überweisen, der Erstkontakt kann aber auch vom Patienten und seinen Angehörigen erfolgen.

Spitaleintritt

Am Eintrittstag melden Sie sich oder Ihre Begleitung bitte zur vereinbarten Zeit am Empfang an. Dort werden Sie von einer Pflegeperson abgeholt, auf Ihr Zimmer begleitet und über alle wichtigen Details informiert. Bei Unklarheiten können Sie jederzeit nachfragen. Wir sind gerne für Sie da.

Unterlagen

Wir bitten Sie, Ihre Krankenversicherungskarte mitzubringen und am Empfang abzugeben.
Zudem ist es hilfreich, wenn Sie folgende Unterlagen mitbringen (falls vorhanden):

  • Patientenverfügung
  • Blutgruppenausweis
  • Liste der zurzeit benötigten Medikamente
  • Kontrollhefte (z. B. Antikoagulantien-Karte, Diabetikerausweis)
  • Röntgen- und Ultraschallbilder, Computertomographien
  • Spitaleinweisung Ihres Arztes
  • Gesundheitspässe (z. B. Allergiepass)
  • Spezialausweise (z. B. Port-a-Cath)

Medikamente/Therapiegeräte

Bringen Sie bitte die von Ihrem Arzt verordneten Medikamente oder Therapiehilfen mit. Später werden Ihnen diese vom Palliativzentrum Hildegard zur Verfügung gestellt.

Wertgegenstände/Bargeld

Wir empfehlen Ihnen, Bargeld und Wertgegenstände nach Möglichkeit zu Hause zu lassen oder den Angehörigen mit nach Hause zu geben. Das Palliativzentrum Hildegard übernimmt bei Verlust oder Diebstahl keine Haftung. Es besteht auch die Möglichkeit, Geld und Wertgegenstände im Safe am Empfang zu deponieren.

Persönliche Artikel

Im Palliativzentrum Hildegard tragen Sie die Kleider, die Sie möchten. Vergessen Sie aber nicht, auch praktische und bequeme Bekleidung mitzubringen:

  • Unterwäsche
  • Socken, Kniestrümpfe oder Strumpfhosen
  • Pyjama oder Nachthemd
  • Trainer, Hausanzug oder Bademantel
  • Haus- und Strassenschuhe
  • Seife, Duschgel, Shampoo, Pflegeprodukte Ihrer Wahl
  • Zahnbürste, Zahnpasta
  • Männer: Rasierschaum und Rasierapparat


Wäsche können Sie gemäss Preisliste durch unseren Hausdienst reinigen lassen.

Versicherung/Finanzen/Kostengutsprache

Pflichtleistungen werden gemäss den gültigen Tarifverträgen direkt mit Ihrer Versicherung abgerechnet. Nicht durch Krankenkasse oder Versicherung gedeckte Kosten sowie persönliche Ausgaben wie Telefonate, spezielle Getränke usw. werden Ihnen oder Ihrer Vertretung in Rechnung gestellt.

Persönliche Gegenstände

Persönliche Gegenstände können Sie im Rahmen unserer räumlichen Verhältnisse gerne mitbringen. Brennende Kerzen sind aufgrund der Brandschutzvorschriften leider nicht erlaubt.

Rauchen

Im ganzen Haus gilt Rauchverbot. Für Raucherinnen und Raucher stehen ein Raucherbalkon auf der Station und Möglichkeiten im Garten zur Verfügung.

Besuchszeiten

Für Angehörige sind Besuche rund um die Uhr möglich.
Für Gäste gilt eine Besuchszeit von 10 bis 20 Uhr.
Als Angehörige verstehen wir die von Ihnen definierten Personen, mit denen Sie in naher Beziehung stehen – also Verwandte, Partner, LebensgefährtInnen, Freundinnen und Freunde.

Tiere

Der Besuch von Haustieren ist in der Klinik grundsätzlich möglich. Zum Schutz des Personals und der Patienten müssen die Tiere jedoch entwurmt und gegen Tollwut geimpft sein. Reden Sie bitte mit unserem Pflegepersonal.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig.

Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohl und bestens betreut fühlen. Deshalb setzen wir alles daran, Ihren Bedürfnissen gerecht zu werden und Sie mit qualitativ höchststehenden Leistungen versorgen.

Unser Ziel ist, unsere Patientinnen und Patienten, schützend zu begleiten.
Dies möchten wir erreichen durch:

  • individuelle und kreative symptomorientierte Therapie und Pflege
  • die Berücksichtigung physischer, psychischer, sozialer und spiritueller Aspekte!
  • Einbeziehung und Hilfestellung auch nach der Entlassung der Patienten;
  • einen offenen Umgang mit Sterben und Tod
  • Angebote zur Trauerbegleitung.

Trotzdem kann es vorkommen, dass Erwartungen nicht erfüllt werden. Damit wir unser Angebot weiter verbessern können, ist es wichtig, dass wir Ihre Rückmeldung erhalten. Bitte melden Sie Ihre Anliegen bei unserem Team.

Für die Überprüfung unserer Qualität führen wir regelmässig Patientenbefragungen durch. Mit dem Ausfüllen unseres Fragebogens helfen Sie mit, unsere Leistungen laufend zu kontrollieren und zu optimieren.

Herzlichen Dank.

Patienteninfo herunterladen